Hutba - Im neuen Jahr nach vorne schauen

25. Dezember 2015

Verehrte Muslime!
Im Koran heißt es: „O ihr, die ihr glaubt! Fürchtet Allah! Und eine jede Seele habe auf das acht, was sie für morgen vorausschickt. Und fürchtet Allah. Allah weiß sehr wohl, was ihr tut.“[1]

Weiterlesen...

Hutba - Barmherzigkeit für alle Welt

18. Dezember 2015

Verehrte Muslime!
Am kommenden Dienstag feiern wir den Jahrestag der Geburt unseres Propheten Muhammad (s). Möge dieser Tag gesegnet sein!

Weiterlesen...

Hutba - Güte und Takwâ

11. Dezember 2015

Verehrte Muslime!
In der Sure Mâida werden die Muslime dazu aufgefordert, einander zu helfen, jedoch nur mit Güte und Takwâ: „Helft einander zur Rechtschaffenheit und Gottesfurcht und nicht zur Sünde und Feindschaft.“[1] Das arabische Wort „Birr“ im Vers umfasst jede Art von Güte. Takwâ meint das Fernhalten und die Furcht vor allem, mit dem Allah nicht zufrieden sein könnte. Güte und Takwâ sind die Grundlagen der Solidarität eines Muslims. Mit Sünde und Feindschaft hingegen kann sich der Muslim niemals solidarisch erklären. Muslime stellen sich gemeinschaftlich gegen jede Art von Feindschaft. Sie versuchen alles Schlechte zu
verhindern.

Weiterlesen...

Hutba - Ein erfülltes Familienleben

04. Dezember 2015

Verehrte Muslime!
Ehepartner und Kinder bilden den Kern der Familie. Wenn man Großmutter, Großvater, Onkel, Tante, Cousin und Cousine hinzunimmt, spricht man von einer Großfamilie.
Seit Adam (a) und Hawwa (r) gründen Menschen Familien. Sie ist das Fundament einer jeden Gesellschaft. Wenn die Familie schwach ist, bricht das gesellschaftliche Leben zusammen. Wir sollten deshalb nach Wegen suchen, gemeinsam mit unserem Ehepartner und unseren Kindern ein erfülltes Familienleben zu führen.

Weiterlesen...

Hutba - Die Umwelt schützen

27. November 2015

Verehrte Muslime!
Der Mensch unserer Zeit beutet die natürlichen Ressourcen der Erde ungezügelt aus. Er schreckt nicht davor zurück, die Welt, in der er lebt und die er den kommenden Generationen als Erbe hinterlassen wird, hemmungslos zu zerstören. Nur so ließe sich der Lebensstandard erhöhen oder beibehalten, heißt es. Infolgedessen bewegen wir uns in hohem Tempo auf eine Katastrophe zu. Anstatt sein kurzes Leben bescheiden und ausgewogen zu verbringen, strebt der Mensch danach, noch mehr zu verdienen und zu konsumieren – und opfert dafür einen ganzen Planeten.

Weiterlesen...

Hutba - Diesseits und Jenseits

20. November 2015

Verehrte Muslime!
Unser Leben auf dieser Welt ist endlich. Trotzdem versuchen wir, z. B. wenn wir ein Haus bauen, es so zu bauen, als wäre es für die Ewigkeit. Genauso müssen wir uns auch auf unser Leben im Jenseits vorbereiten.

Weiterlesen...

 fatih-logo-original250x50

white_star.png

Ayat der Woche

Im Namen Allahs,
des Allerbarmers,
des Barmherzigen.

Und aus euch soll eine Gemeinde werden, die zum Guten einlädt und das gebietet, was Rechtens ist, und das Unrecht verbietet; und diese sind die Erfolgreichen.

(Quran, Sura Al- Imran 3:104)

white_important.png

Freitagspredigt

Jeden letzten Freitag im Monat wird die Freitagspredigt in der Fatih-Moschee in deutscher Sprache abgehalten.

Eine Freitagspredigt auf Deutsch öffnet nicht nur die Moschee für alle Muslime unabhängig von ihrer Herkunft, sondern ermöglicht unseren Kindern und Jugendlichen die Probleme mit der Muttersprache haben, dieses besser zu verstehen und weiter zu vermitteln.