Hutba: Muslimisches Leben im Westen

30. Dezember 2016

Verehrte Muslime!
Keiner von uns kann entscheiden, wo wir auf die Welt kommen, wo wir leben und welcher Nation wir angehören möchten. So oder so ist es unsere Aufgabe, ein Leben im Sinne eines guten Muslims zu führen. Das gilt auch, wenn das Land, in dem wir leben, nicht immer zu unseren Werten passt. Als Muslime folgen wir dem Weg unseres Propheten Muhammad (s), der uns in allem ein gutes Vorbild ist.

Weiterlesen...

Hutba: Soziale Medien und das Internet

23. Dezember 2016

Verehrte Muslime!
Es gibt kaum jemanden, der die sozialen Medien oder das Internet nicht nutzt. Ähnliches gilt für Sportarten wie Fußball. Viele unter uns lassen sich manchmal so sehr in Diskussionen um Fußballspiele verwickeln, dass viele wichtige Aufgaben unerledigt bleiben. Sicherlich betrifft das nicht alle, aber so oder so sind diese Dinge heute Teil unseres Lebens. Für manche sind sie sogar eine an Abhängigkeit grenzende Angewohnheit.

Weiterlesen...

Hutba: Spende Infâk!

16. Dezember 2016

Verehrte Muslime!
Egal, ob wir Gutes tun oder Schlechtes, im Jenseits müssen wir dafür gerade stehen. Im Koran heißt es: „An jenem Tage werden die Menschen gruppenweise ihren Gräbern entsteigen, auf dass sie ihre Taten zu sehen bekommen. Wer nun Gutes verrichtet eines Staubkorns Gewicht, wird es (dort) sehen; und wer nun Schlechtes tut eines Staubkorns Gewicht, wird es (dort) sehen.“[1]

Weiterlesen...

Hutba: Zuflucht bei Allah vor dem Nafs

02. Dezember 2016

Verehrte Muslime!
Im Koran heißt es: „Hast du nicht den gesehen, der seinen Nafs zum Gott nimmt? Könntest du etwa dafür verantwortlich sein?“[1] Dieser Vers sagt uns: Wer seinem Nafs, also seinen Trieben und Gelüsten folgt, findet keine Erlösung. Auch unser Prophet sagte: „Folgende Dinge führen zum Verderben des Menschen: Geiz, die Befolgung der Triebe und Selbstgefälligkeit.“[2]

Weiterlesen...

Hutba: Vergebung der Sünden

25. November 2016

Verehrte Muslime!
Wir Menschen haben einen Hang zur Sünde, denn wir verfällen sehr schnell den Täuschungen des Teufels und unseres Nafs. Aber Allah hat uns einen Ausweg gegeben, nämlich die Tawba. Wir müssen sie nur nutzen. Alles, was wir sagen und tun, damit Allah uns vergibt, bezeichnen wir als Tawba. Die schönste Tawba ist die Tawba an-nasûh. Damit ist die aufrichtigste Form der Bitte um Vergebung gemeint. Eines ihrer Merkmale ist es, sich von Sünden fernzuhalten.

Weiterlesen...

Hutba: Die Kinder sind eine Prüfung

18. November 2016

Verehrte Muslime!
Kinder sind ein Quell der Freude. Sie sind uns lieber als alles andere auf der Welt. Jedoch sind sie auch eine Prüfung. So heißt es in der Sure Anfâl: „Und wisset, dass euer Besitz und eure Kinder nur eine Prüfung sind, aber gewaltiger Lohn bei Allah ist.“[1] Wenn wir diese Prüfung bestehen, wird uns Allah großzügig belohnen.

Weiterlesen...

 fatih-logo-original250x50

white_star.png

Ayat der Woche

Im Namen Allahs,
des Allerbarmers,
des Barmherzigen.

Und aus euch soll eine Gemeinde werden, die zum Guten einlädt und das gebietet, was Rechtens ist, und das Unrecht verbietet; und diese sind die Erfolgreichen.

(Quran, Sura Al- Imran 3:104)

white_important.png

Freitagspredigt

Jeden letzten Freitag im Monat wird die Freitagspredigt in der Fatih-Moschee in deutscher Sprache abgehalten.

Eine Freitagspredigt auf Deutsch öffnet nicht nur die Moschee für alle Muslime unabhängig von ihrer Herkunft, sondern ermöglicht unseren Kindern und Jugendlichen die Probleme mit der Muttersprache haben, dieses besser zu verstehen und weiter zu vermitteln.