Hutba: Unser Beitrag für die Gemeinde

24. Februar 2017

Verehrte Muslime!
Menschen sind soziale Wesen. Von Geburt an leben wir in einer Gemeinschaft, ob nun Familie, Verwandtschaft oder Stadtteil. Später folgen Mitgliedschaften wie z. B. in Sportvereinen, Berufsverbänden oder religiösen Einrichtungen. Wir setzen uns ein, damit unsere Gemeinschaft besser wird. Dass wir heute hier sind, zeigt, dass wir uns, direkt oder indirekt, mit dieser Gemeinde verbunden fühlen.

Weiterlesen...

Hutba: Rat und Tat

17. Februar 2017

Verehrte Muslime!
Muslime legen großen Wert auf die Beratung. Das ist eine Eigenschaft der Gläubigen, die auch im Koran genannt wird: „Sie leisten dem Ruf ihres Herrn Folge und verrichten das Gebet. In ihren Angelegenheiten beraten sie einander. Sie spenden von dem, was wir ihnen an Verdienst zukommen lassen.“[1]

Weiterlesen...

Hutba: Neuerungen und Aberglaube

10. Februar 2017

Verehrte Muslime!
Mit dem Ableben unseres Propheten hat der Islam seine endgültige Gestalt gefunden. Ihm kann nichts mehr hinzugefügt werden, genauso wie auch nichts entfernt werden kann. Im Koran heißt es: „Am heutigen Tage habe ich für euch euren Glauben vervollständigt, meine Huld an euch vollendet und den Islam als Religion für euch erwählt.“[1]

Weiterlesen...

Hutba: Islamische Bekleidung

03. Februar 2017

Verehrte Muslime!
Wenn wir von einer angemessenen islamischen Bekleidung sprechen, meinen wir jene Körperteile des Mannes und der Frau, die verdeckt werden sollen. Wie diese genau auszusehen hat, erfahren wir im Koran und aus der Sunna. Wichtig ist hierbei, dass nicht nur die Form, sondern auch der Geist der Bekleidungsregeln beachtet wird. Wenn die Kleidung den Körper nicht vollständig bedeckt und die Körperkonturen betont, entspricht sie wohl kaum dem Sinn und Zweck der Bedeckung.

Weiterlesen...

Hutba: Respekt in der Ehe

27. Januar 2017

Verehrte Muslime!
Mit der Ehe zwischen Mann und Frau wird der Grundstein für die Familie gelegt. In der Ehe ergänzen sich Mann und Frau. Sie sind aber auch aufeinander angewiesen.

Weiterlesen...

Hutba: Unsere Moscheen und Kinder

20. Januar 2017

Verehrte Muslime!
Die Moschee, in der wir beten und den Koran lernen und lehren, ist ein „Haus Allahs“ (Baytullâh). Damit ist im übertragenen Sinn jeder Ort gemeint, an dem Allahs gedacht und seine Botschaft erlernt wird. Unser Prophet sagte: „Wenn eine Gruppe von Menschen sich in einem der Häuser Allahs versammelt, Allahs Buch liest und über dessen Verständnis und Auslegung Unterricht abhält, so wird sie Ruhe und Gelassenheit finden. Segen wird über sie kommen und die Engel werden sie von allen Seiten umkreisen. Allah, der Erhabene, wird diese Menschen zu jenen zählen, die ihm selbst nahe sind.“[1]

Weiterlesen...

 fatih-logo-original250x50

white_star.png

Ayat der Woche

Im Namen Allahs,
des Allerbarmers,
des Barmherzigen.

Und aus euch soll eine Gemeinde werden, die zum Guten einlädt und das gebietet, was Rechtens ist, und das Unrecht verbietet; und diese sind die Erfolgreichen.

(Quran, Sura Al- Imran 3:104)

white_important.png

Freitagspredigt

Jeden letzten Freitag im Monat wird die Freitagspredigt in der Fatih-Moschee in deutscher Sprache abgehalten.

Eine Freitagspredigt auf Deutsch öffnet nicht nur die Moschee für alle Muslime unabhängig von ihrer Herkunft, sondern ermöglicht unseren Kindern und Jugendlichen die Probleme mit der Muttersprache haben, dieses besser zu verstehen und weiter zu vermitteln.