27. Oktober 2017

Verehrte Muslime!

Der Tod ist ein fester Teil unseres Lebens. Wo wir auch sind und was wir auch tun: der Tod wir uns finden. Schließlich heißt es in einem Koranvers: „Jeder wird den Tod erleiden. Dann kehrt ihr zu mir (also zu Allah) zurück.“[1]

20. Oktober 2017

Verehrte Muslime!
Die Grundlage eines guten Charakters ist ein Leben nach Koran und Sunna. Wer einen guten Charakter besitzt, kann Gutes tun und sich vor Sünden schützen. Wichtig ist, dass wir uns aktiv darum bemühen. Denn die Veranlagung dazu haben wir. Schließlich heißt es im Koran: „Wir erschufen den Menschen gewiss in schönster Gestalt.“[1] Unsere Aufgabe ist es nun, ein Leben zu führen, wie Allah es für uns wünscht.

13. Oktober 2017

Verehrte Muslime!

Halal ist im Islam alles, was Allah und der Prophet nicht verboten haben. Andere Bezeichnungen für halal sind: maschru (rechtmäßig), dschâiz (statthaft) und mubah (zulässig). Haram ist genau definiert und umfasst alles, was nicht getan werden darf. Es ist ein religiöser Begriff; nur Allah und der Gesandte können bestimmen, was haram ist – sonst niemand.

06. Oktober 2017

Verehrte Muslime!

Nifâk, also Heuchelei, ist eine der schlimmsten Eigenschaften, die jemand haben kann. Der schlimmste Nifâk ist die Heuchelei im Glauben. Dies ist der Fall, wenn jemand mit der Zunge seinen Glauben bekundet, aber im Herzen eigentlich ungläubig oder sogar feindlich gesinnt ist.

29. September 2017

Verehrte Muslime!

Morgen ist der zehnte Tag des Monats Muharram, also der Aschûrâ-Tag. Es ist sehr verdienstvoll am Aschûrâ-Tag und einen Tag vorher bzw. nachher zu fasten. Dazu gibt es zahlreiche Überlieferungen unseres Propheten Muhammad (s). So berichtet Abû Katâda, dass unser Prophet, als man ihn nach dem Aschûrâ-Fasten fragte, antwortete: „Es verdeckt die Sünden des vergangenen Jahres.“[1]

22. September 2017

Verehrte Muslime!

In unserer heutigen Zeit verbreiten sich Nachrichten mit rasanter Geschwindigkeit. Wir alle haben Zugriff auf eine Unmenge von Informationen. Jeder kann schnell und einfach recherchieren und etwas über den Islam und die Muslime lernen. Eigentlich dürfte es gar keine Vorurteile oder Unkenntnis mehr geben, nicht wahr? Denn jeder kann ja schnell nachschlagen, ob etwas richtig ist oder nicht.