05. Januar 2018

Verehrte Muslime!

Îmân bedeutet, mit Überzeugung an Allah zu glauben und ihm vollkommen zu vertrauen. Wie stark unser Îmân, also unser Glaube, ist, sehen wir an unseren Taten: Ist unser Glaube fest, dann sind unsere Taten aufrichtig. Der Glaube ist wie ein Stück Teig, das in eine Backform gesetzt wird. Ist die Form, d. h. unser Glaube, beschädigt, dann wird das Gebäck, also unsere Taten, unansehnlich werden. Die Kraft des Glaubens ist an den Taten erkennbar. In diesem Sinne heißt es im Koran: „Jeder handelt auf seine Weise. Und euer Herr weiß sehr wohl, wer auf dem rechten Weg ist.“[1]

29. Dezember 2017

Verehrte Muslime!

Ein harmonisches Zuhause ist eine Quelle für Glück und Segen. Genauso wichtig ist auch die gute Nachbarschaft. Vor allem in der Stadt ist das besonders wichtig, weil hier oft viele Menschen auf engem Raum zusammenleben.

22. Dezember 2017

Verehrte Muslime!

Was kommt uns in den Sinn, wenn wir an unsere Kinder denken? Laute, unverschämte junge Menschen? Sicher nicht. Wir denken an Offenherzigkeit, Zuneigung und Lebendigkeit, an ein Leben voller Energie. Wenn es dort, wo wir leben, keine Kinder gibt, bedeutet das, dass es mit diesem Ort zu Ende geht. Dort sind Mensch und Menschlichkeit am Ende. Denn Kinder sind unsere Hoffnung und Sicherheit für die Zukunft. Kinder sind ein Segen Allahs. Kein Kind kennt von Natur aus Lügen, Falschheit, Betrug, Hass oder Feindschaft. Dies ist allein das Ergebnis unserer falschen Erziehung.

15. Dezember 2017

Verehrte Muslime!

Beinahe täglich passiert uns, unserer Familie oder unseren Freunden etwas Gutes. Manchmal ist aber auch das Gegenteil der Fall. Das alles ist eine Prüfung, und unsere Reaktion auf diese Prüfung ist maßgeblich. Die zentrale Frage hierbei ist: Wie begegnen wir etwas Schlechtem? Mit etwas genauso Schlechtem oder mit etwas Gutem?

08. Dezember 2017

Verehrte Muslime!

Al-Kuds – die Hauptstadt unserer Herzen. Die gesegnete Stätte des Friedens und der Barmherzigkeit. Al-Kuds – symbolisiert den Mihrâb des Propheten Zakariyyâ (a), die Keuschheit Maryams (a) und den Atem des Gesandten Îsâ (a). Die Stadt, zu der Mûsâ (a) sagte: „O Al-Kuds! Ich habe ein Auge auf dich geworfen.“ Al-Kuds – hier rastete Burâk, hier begann der Mirâdsch, hier lebte Imrân. Die Stadt der Herrlichkeit, die Stadt der Städte – dies ist Al-Kuds.

01. Dezember 2017

Verehrte Muslime!

Seine Versprechen zu erfüllen ist eine wichtige Eigenschaft, die auch für Muslime maßgeblich ist. Wer sein Wort hält, egal ob eine mündliche Abmachung oder einen schriftlicher Vertrag, der wird im Paradies dafür belohnt werden. Denn in einem Koranvers heißt es: „Und die, welche das ihnen Anvertraute bewahren und ihre Verträge einhalten, und die bei ihren Aussagen als Zeugen ehrlich sind, und die ihre Gebete einhalten: diese sollen hochgeehrt in Gärten weilen.“[1]